Chronik

Nach der Schul- und Kriegszeit zog es den Firmengründer Erich Diekena ins Bauhandwerk. Dort arbeitete er sich als Bauführer empor und war zuletzt sogar selbständig tätig. Ihm fehlte nur noch die Meisterprüfung.

Nachdem er dann 1962 seine Frau Anni geheiratet hatte, stellten beide fest, dass jetzt das Geld für die Meisterprüfung nicht mehr ganz reicht, trotz Rücklagen. Aber die rettende Idee war schnell gefunden. Warum nicht am Wochenende ein wenig Taxi fahren, um das fehlende Geld zu verdienen? Was sich daraus bereits kurze Zeit später ergab, konnte er zu diesem Zeitpunkt noch nicht erahnen!

Den gewünschten Nebenjob bekam er schnell. Das war 1964. Es dauerte nicht lange bis die Witwe des Taxiunternehmens ihm deutete, dass er der geeignete Mann wäre, um die Firma ihres verstorbenen Mannes weiterzuführen. Zu Beginn des Jahres 1965 entschied sich Erich Diekena, trotz Skepsis seiner Frau, "Taxi Diekena" zu werden. Der Anfangsfuhrpark bestand aus einem Mercedes-PKW und einem VW-Kleinbus. Voller Zuversicht und mit viel Elan machte sich Erich Diekena zusammen mit seiner Ehefrau, die den Telefondienst übernahm und bis heute noch als gute Seele des Unternehmens gilt, am 1. März 1965 "auf zu neuen Ufern".

Nach zwei Jahren stieß Diekena dann in eine Marktlücke, was letztendlich zum kontinuierlichen Ausbau des Unternehmens führte: das Befördern von Kindergartenkindern, später auch Schulkindern. Dieses neue Geschäft bildete die Grundlage des Diekenaschen Bustransportunternehmens.

Auf dem Höhepunkt der Entwicklung rollten vier grosse Busse, zwei Pullmann-Mercedes, zwei Mercedes-Bullis und ein Mercedes-Bus mit 25 Sitzplätzen in Diekena's Auftrag nicht nur auf den ostfriesischen Straßen, sondern auch ins In- und Ausland, etwa gebucht von örtlichen Vereinen. Seit 1987 gehört neben dem Schulverkehr auch die Beförderung von Behinderten zum täglichen Aufgabengebiet und seit neuestem auch der Linienverkehr für den regionalen Weser-Ems-Busverkehr.

Der 1968 geborene Sohn Eric ist seit 1986 Geschäftsmitinhaber des Unternehmens. Neben der Familie sorgen sechs Vollbeschäftigte und fünf Aushilfen für einen reibungslosen Tagesablauf.

Der heutige Fuhrpark umfasst fünf Reisebusse mit einer Sitzkapazität von 17-50 Plätzen, zwei Überlandbusse mit je 40 Sitzplätzen, einem Rollstuhlbus sowie zwei Kleinbusse. Des Weiteren befinden sich 4 Taxen im Unternehmen.

Seit 1999 hat man sich auf Schüler-Klassenfahrten spezialisiert. Die Schüler werden, wenn gewünscht, von Ihrem Heimatort abgeholt und zu Ihrem Reiseziel gebracht. Für diejenigen, die "unvorbereitet" nach Ostfriesland kommen, werden komplette Tages- und Wochenprogramme bereit gehalten sowie anfallende Führungen und Besichtigungen organisiert.

Diekena Reisen
Osterupganter Straße 32
26529 Upgant-Schott

Tel.: 04934 / 264

Möchten Sie von uns angerufen werden? Klicken Sie hier!
Impressum - (c) Diekena Reisen